• slide_1
  • slide_2
  • slide_3
  • slide_4
  • slide_5
  • slide_6

Hochtour mit Schneeschuhen im Stubai

Freitag 20. bis Sonntag 22. März 2015

Nachdem noch  3 Aspiranten kurzfristig abgesagt hatten,  fanden sich schließlich 7 Teilnehmer für unsere Tour in den Stubaier Alpen. Fünf starteten bereits am Morgen, während Angelika und Elvira erst nach der Arbeit losfuhren und zum Abendessen eintrafen.

Die Fahrt zum Parkplatz in Seduck gestaltete sich problemlos und auch der Aufstieg zur Franz Senn-Hütte war bei schönstem Frühlingswetter ein Genuß, noch dazu weil unsere schwere Ausrüstung mit der Materialseilbahn nach oben schwebte .

Auf der Hütte angekommen nutzen wir die Nachmittagssonne noch ausgiebig auf der Terrasse.

Am Samstagmorgen starteten wir bereits gegen 6.45 Uhr zu unserer Tour . Beim Aufstieg im Alpeiner Tal schien noch die Sonne durch dünne Wolken aber es zog immer mehr zu und gegen 9.30 begann es zu schneien. Wir legten trotzdem unsrer Gletscherausrüstung an und stiegen den Alpeiner Ferner hinauf in Richtung Wildgratscharte. Im oberen Gletscherbecken wurde es dann aber ziemlich ungemütlich , die umliegenden Gipfel steckten bereits in den Wolken , so daß wir auf ca. 3050mH kehrt machten und zurück zur Hütte stapften.

Den Abend verbrachten wir dann bei gutem Essen und Volksmusik einer großen Gruppe , die den ganzen Abend für Stimmung sorgte.

Weil  es bis Sonntagvormittag weiterschneite und auch schlechte Sichtverhältnisse herrschten, entschieden wir uns nach dem Frühstück abzusteigen. Da unsere Rucksäcke ins Tal transportiert wurden, bereitet der Abstieg in 20cm Neuschnee die reine Freude und wir kamen am Nachmittag relativ früh zu Hause an.

DCIM114GOPRODCIM114GOPRO

Das könnte Sie auch interessieren...